50 Years MARGA Business Simulations

50 Years MARGA Business Simulations

„MARGA ist 50 Jahre stark! Wir freuen uns und sind stolz auf das Erreichte - gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern der renommierten Business School ESMT Berlin und der Handelsblatt Media Group! In Zukunft haben wir noch viel vor. 50 Jahre MARGA sind für uns der Ansporn planspielbasiertes Lernen inhaltlich, didaktisch und technisch weiter voranzutreiben. Ob als reines Online Programm, als Präsenzveranstaltung oder kombiniert im Blended Learning Format, MARGA schafft dynamische Lösungen für innovative Personal-, Team- und Organisationsentwicklung. Dafür wurden wir und das gesamte MARGA Team erst kürzlich mit der Comenius EduAward  Medaille ausgezeichnet. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Kunden die Zukunft weiter zu gestalten.“ Dr. Christoph Heinen und Andreas Nill, Geschäftsführende Partner der MARGA Business Simulations GmbH (September 2021).

Dr. Christoph Heinen & Andreas Nill
Managing Partners

Dr. Christoph Heinen & Andreas Nill Managing Partners

Unser Partner ESMT Berlin:

Unser Partner Handelsblatt Media Group:

"Wir gratulieren unserem langjährigen Partner MARGA Business Simulations in diesem Jahr zum 50. Firmenjubiläum. Als langjähriger Kooperationspartner sind wir stolz darauf, die gesamte Entwicklung der Unternehmenssimulation seit 1971 begleitet zu haben."

Was steckt hinter MARGA?

MARGA ist ein klassisches General Management Unternehmensplanspiel dessen Gründung auf das Jahr 1971 zurückgeht. Seitdem hat das Planspiel viele Entwicklungsschritte durchlaufen und sich sowohl im Talent Management wie auch im Change Management in zahlreichen Unternehmen als feste Größe in der Weiterbildung von Trainees, Nachwuchsführungskräften, Potentialträgern bis hin zu erfahrenen Fach- und Führungskräften etabliert.

Mittlerweile setzen auch Hochschulen weltweit die Unternehmenssimulation als Modul in ihren Wirtschaftsstudiengängen ein. Dadurch ermöglichen sie ihren Studierenden, die in der Theorie erlernten Management-Inhalte einmal im direkten Bezug zur Praxis ausprobieren zu können.

Das Planspiel MARGA vermittelt betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und macht Management erlebbar. In einer komplexen und dynamischen Business Simulation steuern Teams ihr eigenes virtuelles Unternehmen. Sie entwickeln Strategien und setzen diese in unternehmerische Entscheidungen um. Dabei stehen sie in einem spannenden Wettbewerb zu anderen Teams. So wird Management Know-how besonders praxisnah und nachhaltig vermittelt.

 

Ein Kurzer Einblick in das MARGA Erfolgsmodell

Was bietet MARGA heute?

Seit 1971 ist viel passiert!

In den vergangenen 50 Jahren hat sich die MARGA Lernwelt kontinuierlich weiterentwickelt und dabei immer mit der neusten Didaktik, Methodik und Technologie Schritt gehalten.

Die Unternehmenssimulationen werden als OFFENE wie auch als maßgeschneiderte INHOUSE Programme angeboten. Dabei rangieren die Zielgruppen von Studenten über Trainees, Berufseinsteiger, jungen Potentialträgern, Fach- und Führungskräften bis hin zu erfahrenen Managern.

Eines haben alle MARGA Simulationen gemein: Sie vermitteln betriebswirtschaftliche Zusammenhänge und machen Management erlebbar. Teams steuern ihr eigenes virtuelles Unternehmen und positionieren dieses auf einem realitätsnahen Markt. Sie entwickeln Unternehmensstrategien und setzen diese in operative Entscheidungen um. Dabei befinden sie sich, wie in der Realität, im direkten Wettbewerb zu ihren Konkurrenten.

MARGA bietet heute zusätzlich zu der nutzerfreundlichen und intuitiv bedienbaren Simulationssoftware, eine komplexe und dennoch übersichtliche Lernumgebung mit einem umfangreichen Portfolio an individuellen Zusatzangeboten wie Lehrbriefen, aufgezeichneten Webinaren oder individuellen Online Kursen. Darüber hinaus, werden seit dem Jahr 2002 alle Unternehmenssimulationen auch komplett online durchgeführt.

Noch immer ist der jährlich stattfindende internationale MARGA Online Planspiel-Wettbewerb ein Highlight und gleichzeitig der MARGA Klassiker. Im Jahr 2020 wurde ein zusätzlicher globaler Online Planspiel-Wettbewerb ausschließlich für Studierende ins Leben gerufen: MARGA for Students.

Die MARGA Business Simulationen werden sowohl von Unternehmen weltweit für ihr Talent Management und Change Management als auch von Universitäten als Tool für die Management-Weiterbildung eingesetzt.

Im Talent Management lassen sich, je nach strategischer Ausrichtung der Weiterbildung, unterschiedliche Themen in den Fokus stellen:

* General Management

* Financial Basics

* Financial Management

* Service Management

* Strategic Management

* Technology Management

* Team & Leadership

Im Change Management werden die MARGA Business Simulationen eigesetzt, um unternehmerische Transformationsprozesse transparent zu machen. Indem die Teilnehmenden die Veränderungsprozesse ihres eigenen virtuellen Unternehmens selbst steuern, übernehmen sie die Verantwortung und erleben unmittelbar den Veränderungsdruck, aber auch die Schwierigkeiten, die bei der operativen Umsetzung entstehen. MARGA bietet mehrere standardisierte Planspiel-Szenarien zum Thema Veränderungsprozesse, in die zusätzlich individuelle Einflussfaktoren integriert werden können.

Die aktuellen MARGA Formate

Neben den beiden jährlich stattfindenden globalen Planspiel-Wettbewerben, bietet MARGA außerdem weitere Online-, Präsenz- oder Blended Learning Formate an. Dabei eignet sich jedes Format für unterschiedliche Zielgruppen. Ein betriebswirtschaftlicher Hintergrund wird bei den Teilnehmenden grundsätzlich nicht vorausgesetzt.

Mit dem Online Course „Financial Basics“ und dem zweitägigen Brettplanspiel Seminar vermittelt MARGA zusätzlich die Grundlagen des Rechnungswesens.

MARGA ist mehr als nur ein Planspiel

Alle MARGA Programme zeichnen sich durch ein besonders individuelles Tutoring aus. Die MARGA Tutoren unterstützen die Teams intensiv und auch proaktiv in unbegrenztem Umfang, so dass die Teilnehmenden zu jederzeit per Telefon, E-Mail oder Webkonferenz inhaltliche Fragestellungen mit erfahrenen und qualifizierten Experten diskutieren können.

Um Themen, denen die Teilnehmenden im Planspiel begegnen, inhaltlich zu beleuchten, werden regelmäßig Webinare angeboten. Diese sind interaktiv gestaltet und beziehen die Teilnehmenden immer wieder mit ein, z.B. durch kurze Umfragen, Aufgabenblöcke oder Reflexionsrunden in Kleingruppen.


Wichtige Kennzahlen, Abgabefristen und die Kommunikation zwischen den Teammitgliedern sind zentral über das Dashboard erreichbar und auch der Zugang zu Analysen und Controlling-Berichten ist einfach und zielführend gestaltet.

Die MARGA Toolbox ist ein flexibles Baukastensystem

Die MARGA Unternehmenssimulationen sind technisch hoch entwickelt und dennoch intuitiv bedienbar. Zusätzlich zu den Simulationen stehen den Teilnehmenden über die „MARGA Toolbox“ individuelle Zusatzangebote wie Lehrbriefe, Aufzeichnungen der Live-Webinare oder individuelle Online Kurse zur Verfügung. Diese Angebote berücksichtigen unterschiedliche Lerntypen und vermitteln Informationen, die das Planspiel inhaltlich anreichern.

Bei der Zusammenstellung der maßgeschneiderten Inhouse Programme lassen sich die Unternehmens-simulationen durch verschiedene zusätzliche Module individuell auf den Kundenbedarf anpassen.  So kann beispielsweise ein haptisches Brettplanspiel vorab in einer ein- bis zweitägigen Präsenzveranstaltung die Grundlagen des Rechnungswesens vermitteln und als Vorbereitung bzw. Auftakt für die darauf folgende online Simulation dienen.

Vom Lehren zum Lernen

Dass der Lernende bzw. Teilnehmende einer Weiterbildungsmaßnahme eine aktive Rolle einnehmen sollte, ist prinzipiell nichts Neues. Durch die Pandemie im 50. Jahr von MARGA und die aktuelle Bedeutung des Online-Lernens/Digitalen Lernens, hat dieser Aspekt nun aber mehr Aufmerksamkeit erhalten: Es geht um das Anwenden, Entwickeln und Analysieren, und nicht nur um das Zuhören. Bei einem Unternehmensplanspiel also um das Anwenden von Management-Instrumenten, das Entwickeln einer Unternehmensstrategie und das Analysieren der Wettbewerbssituation.

Und damit dies gelingen kann, bedarf es einer aktiven Begleitung durch die MARGA Tutoren, die zeitnah den Teilnehmenden die Fragen beantworten bzw. im Sinne eines Coaches die richtigen Fragen stellen.

Eine nutzerfreundliche Lernumgebung, die schnell, also performant und kontextbezogen, die richtigen Informationen als Erklärungen oder weitere Details in der aktuellen Entscheidungssituation anbietet, stärkt zudem die Lernmotivation. Neue technische Möglichkeiten greifen wir aktiv auf, um die Benutzerfreundlichkeit stetig zu optimieren. Zudem lebt MARGA seit 50 Jahren vom Feedback der Teilnehmenden. Und auch zukünftig werden die besten Ideen und Anregungen des MARGA Online Wettbewerbs nicht nur prämiert, sondern auch umgesetzt.

Corporate Social Responsibility – Triple Bottom Line

Angelehnt an die Corporate Social Responsibility (CSR), die unternehmerische Verantwortung – also, das Kerngeschäft sowohl sozial und ökologisch verantwortlich als auch wirtschaftlich erfolgreich zu betreiben – entwickelte sich in der angelsächsischen Finanzbranche der Begriff Triple Bottom Line (TBL). Dieser Ansatz wird auch als Drei-Säulen-Modell bezeichnet und besteht aus den drei Säulen Soziales (People), Ökologie (Planet) und Ökonomie (Profit). Man geht von der Vorstellung aus, dass eine nachhaltige Entwicklung nur erreicht werden kann, wenn eine Balance zwischen allen drei Säulen hergestellt wird.

Bisherige Entscheidungen und Zusammenhänge bei MARGA hinsichtlich der Dimensionen Soziales und Ökologie waren im Modell „fest verdrahtet“ und wirkten sich auf Kundenachfrage, Prozesse und deren Kosten aus; also unmittelbar auf das Ergebnis und somit auf die Dimension Ökonomie. Zukünftige Entwicklungen berücksichtigen die Einführung von Kennzahlen zur Leistungserfassung aller drei Dimensionen. So wird ein mehrdimensionales Zielsystem ermöglicht und mehr Transparenz im Sinne einer „werteorientierten“ Unternehmensführung geschaffen.

Zurück zur Übersicht