Online, Präsenz oder Blended Learning: Was ist das richtige Weiterbildungsformat für mich?

Online, Präsenz oder Blended Learning: Was ist das richtige Weiterbildungsformat für mich?

Spätestens seit Beginn der Corona-Pandemie steckt der Weiterbildungsmarkt in einem großen Wandel. Hat vor der Pandemie ein Großteil der Weiterbildungen noch als Präsenzveranstaltung stattgefunden, erlebt E-Learning seitdem einen immensen Aufschwung. So gibt es mittlerweile ein riesiges Angebot in den unterschiedlichsten Lern-Formaten.  

Rund zwei Drittel der Unternehmen mussten im Zuge der Coronapandemie ihre Weiterbildungsmaßnahmen einschränken.* Nach dem Ende der Pandemie planen viele Unternehmen allerdings sowohl das Angebot an betrieblichen Weiterbildungen als auch die Investitionen in diese wieder auszubauen.

Nun stellt sich für viele die Frage, welches Weiterbildungsformat die richtige Wahl ist: Sollten wir unsere Weiterbildungen wieder vorwiegend in Präsenzform stattfinden lassen, weiterhin an Online-Formaten festhalten oder Weiterbildungen als Mix aus beiden Formen anbieten?

Eine allgemeingültige Antwort auf diese Frage wird sich heute kaum noch finden lassen. Denn alle Formate haben ihre Vorzüge, aber auch Schwächen, die es zu berücksichtigen gilt, und eignen sich für unterschiedliche Anforderungen.

Das Online-Format: hohe Flexibilität und Ortsunabhängigkeit

Digitale Weiterbildungen liegen im Trend – und nehmen bei MARGA nicht erst seit Beginn der Corona-Pandemie eine zentrale Rolle ein. Denn E-Learning hat klare Vorteile zur klassischen Präsenz-Schulung:

  • Ortsunabhängigkeit: Teilnahme von überall, länderübergreifend möglich
  • Zeitunabhängigkeit: Flexibilität durch asynchrones Lernen
  • On-the-job-Training: kaum Ausfallzeiten am Arbeitsplatz
  • Kostenersparnis: keine Reisekosten
  • Selbstgesteuertes Lernen
  • Mehrsprachigkeit

Allerdings hat E-Learning auch seine Schwächen. Hohe Selbstorganisation und Eigeninitiative sind erforderlich; der Lernerfolg kann unter mangelnder Interaktion und fehlendem Austausch mit den Trainer*innen leiden. Diesen Herausforderungen sind wir uns bewusst und wirken ihnen in unseren Online-Programme bewusst entgegen, denn:

  • Die persönliche Unterstützung der Teilnehmenden ist unsere Stärke: Ergänzend zum selbstgesteuerten Lernen werden die Teilnehmenden durch erfahrene und kompetente Trainer*innen auch online individuell und umfassend unterstützt. Dazu gehören Live-Webinare und ein unbegrenztes persönliches Tutoring.
  • Im Planspiel erleben Teilnehmende game-based Learning im Team: In virtueller Teamarbeit steuern Teilnehmende ihr virtuelles Unternehmen und stehen dabei im Wettbewerb zu weiteren Teams. Das sichert interaktives und motiviertes Lernen.

Das Präsenz-Format: hohe Interaktion und direkter Austausch

Trotz des Trends hin zu digitalen Weiterbildungen halten viele Unternehmen auch weiterhin an Präsenzveranstaltungen fest. Denn Vorteile wie die Möglichkeit zu direktem Austausch und hoher Interaktion sind wichtige Erfolgsfaktoren im Lernprozess.

Präsenzseminare bringen große Vorteile mit sich. So erfolgt ein deutlich intensiverer Austausch mit den Trainer*innen, die mit direktem Feedback unterstützen und Zwischenfragen unmittelbar und spontan beantworten können.

Es entsteht zudem eine deutlich höhere Team- und Gruppendynamik, wenn eine gemeinsame Bearbeitung vor Ort erfolgt. Die direkte Interaktion in der Gruppe wirkt motivationsfördernd. Teambuilding unter Kolleg*innen wird gefördert und auch das Netzwerken zwischen den Teilnehmenden wird ermöglicht.

Im Gegensatz zu Online-Fortbildungen finden Präsenzveranstaltungen in externen Räumlichkeiten oder zumindest außerhalb des eigenen Arbeitsplatztes statt. Störfaktoren und Ablenkung werden vermieden, was für einen größeren Fokus sorgt. Denn die Weiterbildung erfolgt nicht mal eben zwischendurch. Oft tut es den Teilnehmenden gut, während des Seminars einfach mal aus dem Arbeitsalltag herauszukommen.

Das Blended Learning-Format: der optimale Mix aus beiden Welten

Laut einer Studie von PwC möchten mehr als drei Viertel der Unternehmen zukünftig weder auf digitale Weiterbildungen noch auf Präsenzveranstaltungen verzichten und planen daher mit einem Mix aus beiden Formen.*

Es ist also davon auszugehen, dass Blended Learning in der Zukunft eine hohe Bedeutung zukommen wird. Denn so können die Vorteile des Präsenzseminars mit den Stärken des Online-Trainings verknüpft werden.

Auch bei MARGA nimmt Blended Learning einen hohen Stellenwert ein. Denn gerade in der Kombination der unterschiedlichen Formate und Medien liegen auch unserer Meinung nach die entscheidenden Vorzüge.

In unseren Präsenzmodulen lässt sich aktuelles Management-Wissen im persönlichen Dialog erarbeiten und fundiert vermitteln. Im spannenden Online Planspiel-Wettbewerb vertiefen die Teilnehmenden die Zusammenhänge und wenden sie in konkreten unternehmerischen Entscheidungssituationen an.

Die verschiedenen Lernformate bei MARGA

Es gibt also nicht das perfekte universelle Lernformat. Am Ende sollte die Wahl immer in Abhängigkeit der organisatorischen Begebenheiten getroffen werden: stehen direkte Interaktion und Teambuilding im Vordergrund, soll Lernen möglichst flexibel möglich sein, nehmen die Teilnehmenden ort- oder sogar grenzübergreifend teil?

Um optimal auf die Bedürfnisse unserer Kund*innen ausgerichtet zu sein, bieten wir unsere Programme sowohl als Präsenz-,und Online- als auch als Blended Learning-Lösung an - als individuell auf Sie zugeschnittenes Programm oder in Form unseres offenen Management-Trainings, das wir in allen drei Formaten anbieten.

Das MARGA Management Training

Hier klicken für mehr Infos

Unsere Flex-Garantie

Sollte Ihre Präsenz­veranstaltung nicht wie geplant stattfinden können, können wir auch kurzfristig auf eine Online-Durchführung umswitchen: gleicher Termin, digital statt vor Ort!

*PWC Studie „Trends in der betrieblichen Weiterbildung 2021“ in Kooperation mit der Berliner Digital Business University of Applied Sciences (DBU)

Zurück zur Übersicht